STREBEL
German
English
Hungarian
Polish
Russian

Pellets

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Holzpellets bestehen zu 100% aus naturbelassenem Holz, das bedeutet, dass das Heizen mit einem Pelletskessel einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz leistet und somit unseren Lebensraum schützt.

Der nachwachsende Brennstoff aus Europa sichert zudem Arbeitsplätze und verkürzt Transportwege, was sich auf die Kosten niederschlägt.

Pellets wurden entwickelt, um den an sich unhandlichen Brennstoff  Holz automatisch und fließend transportieren zu können.

Dazu wird das in großen Mengen anfallende Sägemehl zu Stäbchen mit 6 mm Durchmesser und 20 bis 30 mm Länge gepresst. Diese Stäbchen lassen sich dann relativ problemlos mittels Schnecken oder Pressluft transportieren. 

Diese so genannten Haushaltspellets sind nach der geltenden Pellets-Norm ENplus (EN 14961-2) mit A1 definiert.

Der Abfallstoff Sägemehl wurde damit zum gesuchten Wertstoff und zu Mangelware mit einem entsprechenden Preis. Naheliegenderweise wurden dann Hackschnitzel zu Sägemehl gemahlen und in der Folge ganze Baumstämme zu Pellets verarbeitet. Mit dem Ergebnis, dass in Überseegebieten Bäume mit Ästen und Rinde in riesigen Mengen großindustrieell und kostengünstig verarbeitet werden und in Kraftwerken als so genannte Industriepellets verbrannt werden. Zur optischen Unterscheidung werden Industriepellets mit 8 mm Durchmesser ausgeführt.

Der hohe Aschegehalt, der niedrige Ascheerweichungspunkt, Staub und andere  die Verbrennung behindernden  Eigenschaften führen in „normalen“ für Haushaltspellets vorgesehenen Kesseln zu massiven Störungen. Diese Konstruktionen sind aber auch für die Verfeuerung der um 20% bis 30% billigeren Industriepellets nicht vorgesehen.

STREBEL ist mit seiner Taurus-Kesselreihe, entwickelt für „Nicht- Regelbrennstoffe“ wie Strohpellets, Maisspindel, Hackschnitzel etc. und deren Mischungen, in der Lage, Industriepellets jeder Art problemlos zu verbrennen. Siehe auch Biomassekessel Taurus.

Natürlich bieten wir Pelletskessel in verschiedenen Ausführungen an. Wir führen mehrere Modelle, die ohne Pelletslagerraum betrieben werden.

Komfort, Behaglichkeit und Holzduft!

Pellets weisen denselben Komfort auf wie ein flüssiger Brennstoff. Sie werden in Tankwägen angeliefert, rutschen ins Lager und der Betrieb des Pelletskessels läuft vollautomatisch. Außerdem hinterlassen Pellets nur eine geringe Aschemenge, die abgekühlt als nährstoffreicher Gartendünger verwendet werden kann.

Pellets beinhalten so gut wie keine Feuchtigkeit und setzen nur das an Emissionen frei, was im Holz vorher gespeichert war. Das heißt, dass sie CO2-neutral sind und somit umweltfreundliche Wärme liefern, die nachwächst.

Natürlich ist der Geruch von Holzpellets angenehmer als der von fossilen Brennstoffen. Viele Menschen verbinden Holzgeruch mit Behaglichkeit; ein weiterer Grund, warum ein Umstieg sinnvoll ist.

Holzpellets sind wesentlich preisgünstiger als fossile Alternativen. Diverse Förderungen der Länder und Gemeinden helfen bei der Anschaffung eines Pelletskessels.

Eine Solaranlage kann Ihre persönliche Energie- und Umweltbilanz weiter verbessern und verschafft Ihnen Geldersparnis.

Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen zu unserem Pelletskessel Biotec oder zu unserem Pelletskessel tht Nova.