STREBEL
German
English
Hungarian
Polish
Russian

Biomasse

Biomasse ist gespeicherte Sonnenenergie in Form von Energiepflanzen, Holz oder in weiterer Folge in Reststoffen wie Biomüll oder Gülle. Biomassebrennstoffe haben den Vorteil, dass sie sich wie nicht-erneuerbare Brennstoffe sehr gut lagern lassen.

Für die Energieerzeugung verwertbare Biomasse kann fest, flüssig oder gasförmig sein und wird einerseits für Wärme-, Kälte- und Stromerzeugung oder aber auch als Treibstoff genützt.

Biomasse für die Warmwassererzeugung und als Heizquelle kommt zumeist aus der Land- und Forstwirtschaft. Genützt werden Holzhackschnitzel und Pellets aus Holz oder Stroh, aber auch Reststoffe, die zerhackt oder pelletiert werden können, wie grobe Kerne oder Maisspindel. Ebenso ist die energetische Verwertung von getrocknetem Mist möglich.

 

Die Definition laut ÖNORM M 7101 ist wie folgt: "Unter dem Begriff Biomasse versteht man alle organischen Stoffe biogener, nicht fossiler Art und umfasst also in der Natur lebende und wachsende Materie und daraus resultierende Abfallstoffe, sowohl von der lebenden als auch schon abgestorbener organischer Masse".

 

 

Erfahren Sie mehr zu unseren Biomasseheizkesseln Taurus und Biomatic Nova.